Wir sind auch in Krisenzeiten für Sie da

Gemeinsam sind wir sicher

Unsere Klinik bleibt für Sie geöffnet!


Liebe Patientinnen und Patienten,

auch in Zeiten von Corona sind Mütter mit Kindern und Väter mit Kindern auf Vorsorgemaßnahmen mit optimalen Therapiebedingungen angewiesen, um ihre Gesundheit wieder in Balance zu bringen und ihrem Alltag eine Struktur zu geben. Gerade jetzt, wo insbesondere junge Familien durch Home-Office, häuslichen Schulunterricht oder die Betreuung ihrer Kinder eine spürbare Mehrfachbelastung erleben, leisten Vorsorgekliniken einen gesamtgesellschaftlichen Auftrag.

Die gute Nachricht ist, dass trotz des bundesweiten Lockdowns und eingeschränkter Reisemöglichkeiten unsere Klinik weiterhin für Sie geöffnet bleibt und Ihre medizinisch veranlasste Vorsorgemaßnahme in gewohnter Weise in einem geschützten Rahmen mit unserem professionellen Team stattfinden kann.

Damit das gelingt, gehen wir verantwortungsvoll mit den aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie um und arbeiten auf der Grundlage eines umfangreichen Hygienekonzepts, das Ihnen, Ihren Kindern und unseren Mitarbeiter*innen eine größtmögliche Sicherheit und damit auch einen erfolgreichen Kurverlauf ermöglicht. Bei Bedarf nehmen wir Anpassungen vor und kommunizieren diese transparent.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern telefonisch unter Ruf 03774 661-0 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Erzgebirge.
Ihr Team der AWO Mutter-/Vater-Kind-Vorsorgeklinik

DAS SAGEN PATIENT*INNEN ÜBER UNSERE KLINIK

„Das Team war super engagiert, um uns trotz Corona einen erholsamen und stressfreien Aufenthalt zu ermöglichen. Davon werden wir noch sehr lange zehren. Vielen Dank.“
_______________

Mutter mit zwei Kindern

„Es war eine tolle Zeit in einem schönen Ambiente. Wir fühlten uns wohl und gut betreut, denn alle waren offen, herzlich und hilfsbereit. Trotz Corona wurde sehr viel geboten.“
_______________

Vater mit Kind

„Nochmals vielen Dank an das tolle Team! Auch wenn durch Corona eine etwas andere Situation herrschte, so fanden alle Therapiemaßnahmen statt. Alles Gute und bis zum nächsten Mal.“
_______________

Mutter mit drei Kindern

Neue Kraft im Grünen schöpfen

Mütter und Väter sind heute vielen Belastungen ausgesetzt, die sich langfristig auf deren Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Kinder auswirken können. Für betroffene Mütter oder Väter höchste Zeit, die Notbremse zu ziehen und sich eine Auszeit zu nehmen. Das „Gesundheitszentrum am Spiegelwald“ der Arbeiterwohlfahrt Südsachsen gGmbH im erzgebirgischen Grünhain ist dafür genau der richtige Ort!

Bei uns finden Sie optimale Therapiebedingungen auf höchstem Niveau für Ihre Mutter-Kind-Kur bzw. Vater-Kind-Kur. Die gleichermaßen behagliche Ausstattung bietet zudem viel Raum und Geborgenheit für Erholung und Genesung.

Lassen Sie Stress und Mehrfachbelastungen hinter sich, konzentrieren Sie sich ausschließlich auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und die Ihres Kindes. Finden Sie gemeinsam mit uns neue Wege, um Ihren psychischen und physischen Gesundheitszustand wieder in Balance zu bringen, damit Sie in Zukunft den Alltag mit neuer Kraft besser meistern können.

In Ihrer dreiwöchigen, stationären Vorsorgemaßnahme werden Sie nach einem ganzheitlichen Therapiekonzept behandelt. Dafür steht Ihnen ein interdisziplinäres Spezialisten-Team zur Seite, das nach mütter- oder väterspezifischen Qualitätskriterien arbeitet und auf bewährte Therapiekonzepte baut. Hinzu kommen gesundheitsfördernde und kreative Angebote. Ihre Kinder kommen natürlich mit zur Kur, denn Kinderbetreuung wird bei uns groß geschrieben. Die jungen Gäste werden während Ihres Aufenthaltes in altersgerechten Gruppen betreut und gefördert.

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihre Kinder während eines Aufenthaltes begleiten und betreuen zu dürfen.

Ihr Team der AWO Mutter-/Vater-Kind-Vorsorgeklinik

Hinweis:

Auf unserer Website stellen wir einen Teil unserer Therapien vor, deren Verordnungen auf Grundlage der uns vorliegenden Unterlagen, einschließlich des Selbstauskunftsbogens, nach ärztlicher Untersuchung und dem Eingangsgespräch in der Psychosozialtherapie erfolgen. Es gibt keinen Anspruch auf die Teilnahme an einer bestimmten Therapie. Bei Gruppentherapien arbeiten wir mit Mindestteilnehmerzahlen, so dass in Abhängigkeit davon nicht immer alle Therapien in der jeweiligen Belegung stattfinden können. Wir arbeiten in geschlechtsspezifischen Gruppen und realisieren ein Mutter-/Vater-Kind-Vorsorgekonzept entsprechend der Qualitätsanforderungen des Müttergenesungswerkes.